1. Januar 1998 - Legenden der Schreibleidenschaft

Seit ich schreiben kann, denke ich mir Geschichten aus. Dies ist gewissermaßen ein Sammelpost für mein frühes Schaffen. Klickt auf „Weiterlesen“, um mehr darüber zu erfahren.

Während meiner Schulzeit habe ich mir viele eigene Serien ausgedacht, allen voran diese:

„Watchin‘ Movies“ ist eine Sitcom über vier Teenager, die jede Woche gemeinsam ins Kino gehen und dort die merkwürdigsten, lustigsten und absurdesten Dinge erleben. Das Ganze hat natürlich durchaus autobiografische Elemente. Noch heute würde ich „Watchin‘ Movies“ als mein Herzensprojekt bezeichnen und über die Jahre sind ein Konzept, Episodenzusammenfassungen für 5 Staffeln und ein Drehbuch für eine Pilotfolge entstanden. Da ich allerdings später negative Erfahrungen mit meiner Diplomserie „Licht“ machen „durfte“ (hier mehr dazu) und „Watchin‘ Movies“ nun mal mein Herzensprojekt ist, findet Ihr an dieser Stelle leider keine Leseprobe. Aber wer weiß, vielleicht wage ich ja irgendwann nochmal einen neuen Anlauf? 🙂

Andere Serien, die ich mir in meiner Schulzeit ausgedacht habe und zu denen es auch diverse Episodenideen gibt, sind:
„Life Lessons“ , eine Drama-Coming-of-Age-Schul-Serie a la „Boston Public“, allerdings aus Sicht der Schüler/-innen
„Jerry Thompson“, eine Comedy-Mafia-Serie, in der ein Bürgermeister mit Hilfe der Mafia in sein Amt gewählt wird
„Nearly Far Away“, eine Privatdetektiv- und Anwaltsserie (im Grunde habe ich es mir ähnlich wie die spätere Serie „The Good Wife“ vorgestellt, nur mit zusätzlichen Film Noir-Elementen)
„News, News, News“, eine Drama-Serie über eine Tageszeitung, mit „Emergency Room“-artigem Erzähltempo
„Soap Opera“, eine Satire, die hinter die Kulissen einer Seifenoper blickt und die ständig Parallelen zwischen Realität und Fiktion zieht
„The Observer“, eine Mystery-Serie über die seltsame Gabe eines Mannes, binnen Sekunden in das Leben eines anderen Menschen „hineinzusehen“ und es „nachzuerleben“

Auch einige Kurzgeschichten habe ich in meiner Schulzeit geschrieben, hier könnt Ihr zwei davon lesen:
„Hänsel und Gretel einmal anders“
„Das Haus des Grauens“