1. August 2010 - Wo bitte geht’s nach Hollywood?

Ich erhalte das Baden-Württemberg-Stipendium und trete meine Reise nach Los Angeles an. Dort werde ich einen kompletten Monat verbringen und an der UCLA unterrichtet.

„Einen Blick hinter die Kulissen der Traumfabrik werfen – das ermöglicht die Landesstiftung Baden-Württemberg jedes Jahr zwölf Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg. Ziel des im August 2010 an der University of California (UCLA) stattfindenden Workshops ist es, die Studierenden mit den Arbeitsweisen amerikanischer Studios vertraut zu machen. Die Lehrkräfte kommen aus Studios, Produktionsfirmen, TV-Sendern und der UCLA.“

Es dozieren u.a. die Autoren Javier Grillo-Marxuach („Lost“) und Anthony Q. Farrell („The Office“) und die Regisseure Roland Emmerich („Independence Day“), Marcus Nispel („The Texas Chainsaw Massacre“), Jonathan Dayton und Valerie Faris („Little Miss Sunshine“)

Hier der Lehrplan

… und …

… hier mein Motivationsschreiben auf Englisch

Je 4 Studierende sind in einem Appartement untergebracht und jedes Appartement verfügt über ein eigenes Mietauto. Was für eine fantastische Zeit! 😀